Beiträge von Bernhard

    Hallo René,


    sorry, das war ein Programmierfehler meinerseits. Habe mit Serial.print begonnen. Das kann natürlich nicht funktionieren. Man sollte sich eben nicht nur auf den Überprüfungs-Button verlassen.

    Habe auch die V.3.1.2 von Thonny auf dem Computer.

    Vielen Dank.


    Gruss

    Bernhard

    Nachdem ich in Vorbereitung des neuen Kurses zu Micropython die aktuelle Thonny - IDE auf dem PC installiert habe, kann ich den seriellen Monitor der Arduino - IDE nicht mehr verwenden. Gibt es hier einen Zusammenhang? Wenn ja - was kann ich tun? Es wäre schade wenn es nicht mehr möglich ist, da ich noch etwas Übung bei der Arduino-Programmierung benötige.

    Vielleicht kann mir da jemand helfen?


    Gruss

    Bernhard

    Hallo René,


    danke für die Auskünfte. Mal schauen, was der neue Sensor leistet. Es dauert nur eben ein bisschen. Übrigens habe ich mir schon die Software für den neuen Kurs installiert. Hat alles prima geklappt. Den ESP32 (WiFi kit 32 von Heltec) habe ich mir auch schon besorgt. Das gehört aber sicher in die andere Forenrubrik ;)


    Gruss

    Bernhard

    Hallo René,


    habe versucht den Augenabstand auf dem Seriellen Monitor auszugeben. Dazu habe ich geringf. Änderungen im HP (bei mir ist es "HindernisTest1") vorgenommen, wie du im T.5 Hinterniserkennung beschreibst.

    Zwei Fragen habe ich:

    - SM zeigt, wenn kein Hindernis 225 und wenn ein Hindernis 1000 an. Wie kann das sein?

    - ist es irrelevant, ob man die Befehlszeilen mit Unterstrich oder mit Punkt kommentiert? (bspw. remote.init() oder remote_init() )


    Gruss

    Bernhard

    Hallo René,


    habe gleich den benannten Sensor bestellt, und werde auch so noch mit den Einstellungen experimentieren. Mal schauen was man herauszuholen kann.

    Übrigens, deine Beiträge zu diesen Themen hier im Forum und bei Youtube sind absolute Spitze (jedenfalls im deutschsprachigem Raum - die anderen kann ich nicht beurteilen). Das ist genau das Richtige für Leute wie mich als Beginner (mit etwas Elektronikvorkenntnissen). Ich wünschte nur, es würden sich etwas mehr Leute (vor allem junge Menschen) für diese Themen interessieren.

    Also, vielen Dank und einen guten Start für deinen neuen Kurs Micropython mit ESP32!

    Ich freu mich drauf.


    Gruss

    Bernhard

    Hallo René,


    der Roboter reagiert, wie du es beschrieben hast. Vielen Dank dafür! Nach ersten Fahrversuchen kann ich einschätzen, dass er seine Sache schon ganz gut macht. Natürlich bedarf es noch einiger Feineinstellungen, was die Motorgeschwindigkeit und die Ultraschallmessung betrifft. So habe ich z.B. festgestellt, dass der Roboter zu nah an das Hindernis heranfährt und damit keine vernünftigen Echo-Signale erhält. Das gleiche gilt dann auch, wenn der US-Sensor nur zur Hälfte vom Hindernis bedeckt wird.

    Mit besten Grüssen

    Bernhard

    Hallo René,


    habe einmal versucht mit folgendem Sketch (s.Anhang) den Motor-Controller (LH-95) anzusteuern. Dazu mußte ich Pin-Belegungen am Arduino verändern, einschließlich der Einbindung von ENA und ENB. Macht für mich den Eindruck, dass dies von Seiten des Motor-Controllers funktioniert. Vielleicht kann man das ja in das Gesamtkonzept 4_Hindernis7.ino einbinden?


    Gruss

    Bernhard

    Dateien

    Hallo René,

    im Anhang sende ich dir die gewünschte Datei remote.ccp. In dieser habe ich nur die vorhandenen Senderadressen mit denen meines IR-Senders ausgetauscht.


    Freundlichen Gruss

    Bernhard

    Dateien

    • remote.zip

      (1,04 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo René,


    ich habe die Testdatei geladen und dabei festgestellt, dass sich bei Einhaltung einer bestimmten Reihenfolge von Tastendrücken (s.u.) folgendes Laufschema der Motoren ergab:


    1. Einschalten => vor

    2. vor => vor

    3. zurück => zurück

    4. rechts => Kurve rechts zurück

    5. links => zurück

    6. ok => zurück

    7. 1 => drehen links zurück

    8. 2 => drehen links vor

    9. 3 => drehen rechts zurück

    10. 4 => drehen rechts vor

    11. 5 => drehen rechts zurück

    12. 6 => drehen rechts zurück

    13. 7 => drehen rechts zurück (durch mehrfaches drücken Geschw.keit nach unten regelbar)

    14. 8 => drehen rechts zurück

    15. 9 => drehen rechts zurück (durch mehrfaches drücken Geschw.keit nach oben regelbar)

    16. 0 => keine Wirksamkeit

    (Bemerkung: bei gleichem Laufschema lagen unterschiedliche Geschwindigkeiten vor)


    Desweiteren habe ich festgestellt, dass bei Unterbrechung der o.g. Tasten-Reihenfolge z. B. folgende Belegungen anders reagierten:


    4 => zurück

    5 => zurück

    6 => zurück

    7 => zurück (durch mehrfaches drücken Geschw.keit nach oben regelbar)

    9 => zurück (durch mehrfaches drücken Geschw.keit nach unten regelbar)


    Ich hoffe, dass ich damit deine Zeit nicht zu sehr beanspruche.


    Viele Grüsse

    Bernhard

    Hallo René,


    zuerst einmal vielen Dank für deine Bemühungen.

    Der Roboter reagiert immerhin schon autonom:)

    Folgendes kann ich feststellen:

    - Einschalten => langsam vorwärts

    - bei Annäherung an ein Objekt schnell vorwärts

    - drücken der Taste 2 beendet autonome Bewegung => schnell vorwärts (dabei sind allerdings keine weiteren Steuerungen mit der

    Fernbedienung möglich, außer s.u.)

    - durch drücken der Taste vor, kann Autonomie wieder hergestellt werden.


    Viele Grüsse

    Bernhard

    Hallo René,


    ich habe erstmal nur das MotorTest.ino incl. h und cpp auf den Arduino geladen. Bin mir noch unsicher, wie ich dieses nun in das Hauptrogramm 4_Hindernis7.ino implementieren kann. Und muss ich in diesem ebenfalls noch Einstellungen verändern?

    Könntest du mir dazu bitte noch ein paar Hinweise geben?


    Gruss

    Bernhard

    Hallo René,


    nachdem ich die Motoranschlüsse änderte, haben sie die gleiche Laufrichtung. In der 4-Pin-Fassung arbeiten sie jetzt wie folgt:

    - 5 s schnell vorwärts

    - 5 s stehen bleiben

    - 1 s schnell vorwärts

    - 5 s schnell rückwärts

    - 5 s langsam rückwärts

    - ausschalten.


    Meine Pin-Belegung sieht dabei folgendermaßen aus:

    ENA ==> nicht gesteckt (Jumper)

    IN1 ==> D2

    IN2 ==> D9~

    IN3 ==> D4

    IN4 ==> D5~

    ENB ==> nicht gesteckt (Jumper)


    Sieht eigentlich schon ganz gut aus ;) oder?


    Grüsse

    Bernhard


    Hallo René,


    Habe eben die Beiträge zwischen dir und Udo gelesen. Ich vermute, es ist bei mir das gleiche oder ähnlich gelagerte Problem mit der Motorsteuerung. Werde mal die von dir modifizierten Programmmodule laden.


    Grüsse

    Bernhard

    Hallo René,


    vielen Dank für die schnelle Rückantwort. Die Motoren reagieren alle bei der u.g. Beschaltung (ENA/ENB sind gejumpert). Nur reagieren sie für m.B. unverständlich auf den vom Programm vorgesehenen Tastendruck (z.B. Geschwindigkeit sollte mit T1,T2,T3 geregelt werden).


    Mit besten Grüssen

    Bernhard

    Hallo an das Forum,

    ich habe mir vor einiger Zeit einen 4WD Smart Roboter Kit zusammengebaut. Als Motor-Controller verwende ich einen HW-95 (L298N/H-Brücke). Zur Ansteuerung benutze ich einen IR-Receiver. Als Programm wurde 4_Hindernis7.ino auf den Arduino UNO geladen. Den Speicher-Code habe ich, entsprechend meiner Fernbedienung in remote.cpp ausgetauscht. Nun vermute ich, dass die Pin-Belegung des HW-95

    ENA ==> nicht gesteckt

    IN1 ==> D2

    IN2 ==> D9~

    IN3 ==> D5~

    IN4 ==> D4

    ENB ==> nicht gesteckt

    am Arduino falsch ist. Und da komme ich eben nicht weiter. Vielleicht kann mir hier jemand helfen?


    Gruss

    Bernhard