• nische hat mal wieder recht ;)


    Ich habe das mal simuliert. Auf dem Oszi ist schön zu sehen, wie sich die Kondensatoren auf- und wieder entladen. Damit die Simulation in "Schwung" gekommen ist, habe ich R1 als variablen Widerstand ausgelegt. Wenn man diesen von einem niedrigen auf seinen Höchstwert (240Ohm) verschiegt, fängt die Schaltung auch in der Simulation an zu Schwingen. Macht man das nicht, blinken die LEDs genau wie von tmpbrm beschrieben:



    Das Video am besten im Vollbildmodus und Full-HD anschauen. Ansonsten sind die Linien auf dem Oszi schlecht zu erkennen.

    Die oberste zeigt die Spannung an C1, die mittlere an C2 und die unterste die Spannung an C3.

    Das Reh springt hoch. Das Reh springt weit. Warum auch nicht? Es hat ja Zeit. 8o

  • Hoi Ernst

    Die Schaltung ist eine art Schwingkreis. Er besteht aus 3 Zeitgliedern

    C1 C2 C3 koppeln die Glieder aneinander. Über C3 geht's dann zurück nach der Basis von Q1.

    Bei T3 haben wir eine Abweichung der Spannung am Kollektor, dort sind 3 LED in Serie, bei den andern nur zwei.

    Damit es zum schwingen kommt benötig es einen steilen Anstieg der Versorgungsspannung.


    atom.jpg

    Eine getüftelt Schaltung :) Ich versuche sie später mit LT-spice zu simulieren.

    wink2.gif

    * letzte Worte des Fallschirmspringers : " scheiss Motten" ! *