Arduino Nano I/O Shield

  • Hallo Kai

    ich bin gerade im Arduino-Forum auf einen interessanten Thread gestossen, der dich vielleicht auch interessiert (es geht allerdings um ESP8266):

    https://www.arduinoforum.de/ar…P8266-Entwicklungsplatine

    Ich werde auch meine Entwicklungspaltinen mit den Ideen ausbauen.

    Uebrigens: du kannst deine Grundplatine mit Nano mit dem Multifunktions-Board koppeln und rasch einzelne Funktionen/Sensoren testen:

    https://www.aliexpress.com/ite…r-Buzzer/32848307824.html Man muss lediglich 2x2 Pins mit einem Dupont-Kabel zusätzlich verbinden.

    Schau dir dazu "Plauderei am Donnerstag, Video 43" von René an.

    Andreas

    Dateien

    • IMG_5339.JPG

      (628,52 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_5340.JPG

      (579,09 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_5341.JPG

      (608,12 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Bei JLCPCB kosten 10 Platinen (90x70mm) etwa 8 CHF odet 7€ inkl. Versand - in sehr guter Qualität. Man muss einfach 2 Wochen warten bis die Post aus China eintrifft. Da ich universelle Anwendungen darauf machen kann (dann einfach verdrahtet) kann man alle 10 Exemplare spezifisch einsetzen.

    Den Link schicke ich dir noch.

    Andreas

  • AnFi: Danke für den Tipp. Wenn etwas länger halten soll, nutze ich i.d.R. Streifenrasterplatinen, weil mir die Einzelanfertigung von PCBs meistens zu teuer ist. Ich habe zwar auch schon welche bei Aisler machen lassen, aber i.d.R. waren das eigene "Breakouts" die sehr klein sind. Da bekommt man dann drei Platinen für 8€ - 9€ inkl. Versand.


    z.B. sowas:


    21-1PCB-Wettersensor.jpg


    Dieses JLCPCB kannte ich bisher noch nicht. Dennoch würde mich der Link zu den Layern interessieren...

    Lernt ja nie aus ;)


    Gruß Kai

  • Hallo Kai

    ich arbeite auch meistens mit Nanos.

    Falls du deine Versuchsaufbauten mal in eine definitive - verlötete - Struktur "giessen" willst habe ich dir einen Tipp:

    Ich habe mir eine kleine Universal-PCB-Platine konstruiert und bei JLCPCB herstellen lassen. 10 Exemplate für wenig Geld in China.

    Ich habe einfach probiert und es funktionierte prima.

    Falls du Interesse hast, schicke ich dir den Link zu meinen Layers. Dann kannst du auch eigene Lösungen weiterentwickeln. Macht Spass! Und der Aufbau ist etwas stabiler.

    Eine Foto meiner Anwendungen ist im Dateianhang.

    IMG_5338.JPG


    Das ist eine Zwischenvariante zwischen "Versuchsaufbau" wie du es machst und "massgeschneiderte Platine" wie Profi es machen.

    Andreas

  • Hallo zusammen,


    ich bastel ja hauptsächlich mit Arduino Nanos herum. Die sind im Prinzip mit dem Arduino Uno vergleichbar, jedoch ein ganzes Stück kleiner. Neulich bin ich über ein sog. Nano Port I/O Shield gestolpert, welches ich ungemein praktisch finde.


    Jeder IO /Analog PIN (blau) hat auf dem Board seinen eigenen GND (schwarz) und 5V Anschluss (rot). Zusätzlich sind extra SDA/SCL (I2C) und UART (RX/TX) Pinheader inkl. 5V und GND vorhanden. Dann muss man sich nicht mehr unbedingt die Pins A4 und A5 merken ;). Einfach die Kabel auf SDA und SCL stecken und gut ist es... Alle Anschlüsse sind beschriftet.


    Nano-IO-Shield-1.jpg


    Das "Verkabeln" geht sehr schnell und man hat mehr Platz auf dem Breadboard.

    Ein Anschluss für ein (bis zu) 12V Netzteil ist auch vorhanden. Es ist jedoch auch möglich, den Nano über Pinheader mit Strom zu versorgen. Allerdings kann ich nicht sagen, wie viel Strom der Spannungswandler zulässt, gehe aber mal davon aus, dass bei 500mA Schluss ist. Mir ist noch nicht so ganz klar ob für die 5V Spannung der Nano eigene Spannungswandler genutzt wird. Auf dem Board ist ein AMS1117 3.3 aufgelötet (zwischen den Sockelleisten), welcher wohl nur für die 3,3V Spannung zuständig ist. Der packt laut Datenblatt 1A. Die technischen Angaben zu dem Board sind etwas dürftig.


    Ich habe mir zwei Boards beim großen Fluss für 3,90€ das Stück besorgt. Also ein recht geringer Preis für ein sehr nützliches Tool.


    Nano-IO-Shield-2.jpg


    Vielleicht kennt das ja schon jeder... mir war es neu. Weil ich es so gut finde, wollte ich es hier mal kurz vorstellen, falls es doch noch nicht jeder kennt ;).


    Gruß Kai