Frage Wetterstation - Messdaten auslesen 868Mhz

  • Mittlerweile habe ich die Information erhalten, dass Wonderground.com keinen Dienst für die Direktabfrage der Wetterstation zukünftig anbieten wird. Es gibt eine Linux- Softwarelösung ( WeeWX ), die eine Abfrage der Station ermöglichen soll. Leider ist meine Station nicht gelistet und einige Versuche haben noch nicht gefruchtet. Ich werde diese Möglichkeit aber weiter verfolgen – ist eine sehr interessante Software.

    Ich werde die Bresser Wetterstation nach langer Überlegung doch nicht zerlegen, sondern eine selber bauen. Der 3D- Drucker arbeitet schon und die ersten Teile sind schon lackiert.

    Die Eigenbaustation wird die Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck, Windstärke und die Globalstrahlung messen. Regensensor muss ich mir noch überlegen – die Schneehöhe würde mich mehr interessieren. Aber durch den Eigenbau kann ich die Station ständig ergänzen oder ändern – dies ist ja auch ein Vorteil gegenüber der „Stangenware“.


    Also ACHTUNG wer sich eine W-Lan Wetterstation anschaffen will!

    Wird nur die Internetabfrage gewünscht, dann sind diese Stationen durchaus zu empfehlen. Hat man aber eigene Ideen der Datenabfrage bzw. Verwaltung, so sollte man sich zuvor genau informieren.

    Die Abhängigkeit von anderen Anbietern ist grundlegend ein Risiko – dies sieht man ja bei Wonderground.com – plötzlich geht nicht`s mehr.

    LG

    Wetterstation.jpg

  • Hallo René,

    vielen Dank für die Rückmeldung.

    Ich habe den Hersteller schon kontaktiert - aber leider keine nützlichen Informationen erhalten. Der Dienst für die Direktanfrage wurde anscheinend 2018 eingestellt und ich glaube Bresser ist nicht der Hersteller.

    Diese Entwicklung ist schade für diese Station – sie hatte für mein Projekt die optimalen Grundvoraussetzungen. Die Basisstation 5V und kleine Bauform – optimal für meine autarke Webcam.

    Die einzige Lösung wird ein Umbau der Wetterstation sein. Die Hardware ist ja top und die Station lässt sich leicht zerlegen.


    Liebe Grüße Karl

  • Das dürfte gar nicht so einfach sein. Die Wetterstation selbst macht einen ausserordentlich guten Eindruck. Leider geht die Dokumentation überhaupt nicht auf die Protokolle ein, die in der Software gefahren werden. Grundsätzlich bestehen zwei Möglichkeiten zum Eingreifen.


    Das Eine ist die Kommunikation zwischen den Sensoren und der Basisstation. Hardwaremässig lässt sich eine 868 MHz Übertragung sehr einfach abhören. Genau deshalb befürchte ich aber, dass dieser Datenverkehr verschlüsselt ist.


    Das andere wäre die Kommunikation zwischen der Basisstation und wunderground.com. Ich fragte früher selbst gelegentlich Wetterdaten von dort ab, es war eine recht einfache REST - Schnittstelle, die eine JSON - Datei zurück lieferte. Im Falle dieser Wetterstation dürfte es aber wesentlich komplizierter sein.


    Das Einfachste wäre, wenn der Hersteller der Wetterstation Informationen herausgeben würde. Vielleicht würde eine Anfrage dort weiterhelfen.

  • Für mein Webcam- Projekt habe ich eine Wetterstation erworben (Bresser Profi WLAN Wetter Center 6-in-1 Wetterstation mit Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wind, Luftdruck, Regen, UV-Strahlung). Ich wollte die Messdaten auf unseren Internetauftritt mit dem Webcam- Bild online stellen. Dies lies auch die Beschreibung der Wetterstation im Internet erhoffen und so habe ich mich für dieses Produkt entschieden. Leider habe ich nun feststellen müssen, dass die Daten ausschließlich über Wonderground.com zugänglich sind. Der Dienst für eine Direktverwaltung wurde 2018 eingestellt und ist deshalb nicht mehr möglich.

    Technisch sendet die Wetterstation die Messdaten per Funk (868Mhz) an die Basisstation, die über WLAN im Internet verbunden ist.

    Grundlegend müsste es doch möglich sein, die Daten über Funk abzugreifen und beispielsweise mittels Raspberry Pi zu verarbeiten.

    Aber wie lese und verarbeite ich die Funksignale der Wetterstation? Leider bietet der Hersteller auch keine Alternative an. Die Station selbst ist hochwertig und nur zu empfehlen - aber die Softwarelösung über Wonderground.com ist eine Zumutung.

    Vielleicht hat jemand eine Idee oder sogar eine Lösung, wie ich die Wetterstation dennoch nutzen kann – danke.