Probleme mit dem Auslesen BME280

  • Hallo René,


    wie immer, eine blitzschnelle Antwort. Ich hab sämtliche Versionen ausprobiert. Ich hab zwar übersehen, dass sich in der 11-er Lektion nochmal eine Überarbeitung befand, doch die hab ich gerade eben ausgeführt mit der selben Meldung :

    pasted-from-clipboard.png


    Jetzt war ich nochmal probeweise in deinem Modul (bme280_i2c.py) und hab mir mal die Zeile der Fehlermeldung angeschaut. Scheinbar hat er bei mir schon Probleme die Chip-ID auszulesen.

    Was das Board angeht, bin ich natürlich davon ausgegangen, dass die Bezeichnungen auf dem Board eher passen. Ich hab sogar die 3,3V nachgemessen um hier auch den Fehler auszuschließen.


    Gruß Tom

  • Hallo Tom,


    Vext ist nur bei der neueren Version vom Heltec - Board vorhanden. Könnte es sein, dass dein Aufkleber nicht mit der Boardversion übereinstimmt?

    Ich denke, du solltest der Boardbeschriftung mehr vertrauen als den Klebern.


    Die Programme ab Lektion 11 sollten eigentlich mit beiden Boardversionen funktionieren.



    Gruss

    René

  • Hallo Community,


    vorletzte Woche wollte ich mir einen Datenlogger für die Themperatur bauen und da fiel mir doch ein, dass in dieser Serie ein Temperatursensor verwendet wurde und so machte ich mich ans Werk.

    Ich verwendete des von René bereitgestellte Programm BME8.py ( glaub ich ) - jedenfalls gab es Fehlermeldungen, dass auch nach fünf Versuchen der Sensor nicht gelesen werden konnte. Nach ewigem Probieren holte ich den nächsten Sensor und es erschien die gleiche Meldung. Ich verwendete im Anschluss, die in Folge 10 überarbeitete Version ( mit Pin 26/27 als I2C Schnittstelle ) , die Meldung war immer die gleiche. Ich suchte vergeblich in Foren etc. und las sogar die Boschdokumentation.

    Da ich im Internet sehr viel über defekte Sensoren las, hab ich meinen Arduino geholt, den Sensor ebenso an der 3,3V-Versorgung angeschlossen und die SCL/SDA - Signael auf A4/A5 glegt. Exact nach dem gleichen Prinzip wie der Sensor am ESP angeschlossen wird und siehe da - der Sensor liefert Werte. Wo könnte ich also noch suchen ?

    Der BME280 - Sensor ist ein relativ billiger Sensor und hat sechs Anschlüsse. Verwendet wurde von mir aber lediglich VCC, GND, SCL und SDA. Ach vom Arduino habe ich natürlich den I2C-Test von den Beispielsketchen der Libary verwendet.

    Beim ESP32 von Heltec ist mir aufgefallen, dass die Beschriftung ( also die Aufkleber ) der ersten Pins ( GND, 5V, 3,3V etc. ) nicht ganz stimmen. Da ist am dritten Pin mit Vext beschriftet. Auf dem Board ist jedoch 3,3V zu lesen.

    Vielleicht hat jemand noch eine Idee.


    Gruß Tom